Phone +0086 773 2891770  24/7
Sie sind hier: Home >> Nützliche Reisetipps für Ihre China Reise

Nützliche Reisetipps für Ihre China Reise

Gut vorbereitete Reisen bleiben meist unvergesslich. Mit den praktischen Reisetipps und den vielen nützlichen Reiseinformationen genießen Sie von einer perfekten Reisevorbereitung für Ihre China Reise.

 

T = Transport vor Ort

Flüge nach China

Für unsere China Rundreisen benötigen Sie immer einen Gabelflug. Der hinflug soll nach(Retour fliegen Sie ab) Peking, Shanghai, Hongkong, Chengdu oder Guangzhou gehen. Lufthansa und Air China bieten ab München und Frankfurt eine direkte Verbindung, eventuell von Hongkong mit einem Zwischenstopp in Peking, an. Der Zubringerflug von Hongkong nach Beijing muss im gesamten Ticket inkludiert sein, sonst gibt es bei einer eventuellen Verspätung kein Recht auf eine Ersatzverbindung nach Europa. Swiss bietet eine direkte Flugverbindung ab Zürich. Frühzeitig buchen lohnt sich hier in jedem Fall.

Transport in China

Während der Rundreise sind Sie selbstständig unterwegs. Wir organisieren die notwendigen Transfers vor Ort, damit Sie den Reiseplan pünktlich einhalten können und keine Flüge oder Zugverbindungen verpassen. Die Kommunikation mit den Chinesen ist sehr schwierig. Fast niemand redet englisch und deutsch schon gar nicht!

Die Straßen in China sind sehr gut befahrbar. Das Auto verfügt über Klima, Kindersitze gibt es in China nicht. Für China mit Kinddern empfehlen wir hier eine Sitzerhöhung mitzunehmen, obwohl es Ihnen vor Ort als übertrieben vorkommen werden. Je nach Zusammenstellung der Familie werden die Transfers mit einem PKW oder Mini-Van ausgeführt.

Die Reisedistanzen in China sind enorm, deswegen werden Sie gewissen Teilstrecken mit der Bahn und mit dem Flugzeug zurücklegen. Reisen mit der Bahn gehören in China zur billigsten und auch lustigsten Art des Reisens. Es gibt verschiedene Klassen in den chinesischen Zügen. Die wichtigsten stellen wir kurz vor:

Schlafwagen Hardsleeper: In diesem Schlafwagen gibt es sechs schmale Betten in einem Abteil ohne Tür. Im Gang sind Klappsitze vorhanden, auf denen Bahnreisende ohne Sitz- und Schlafplatz sitzen. Sie versuchen einen Teil deines Bettes zu ergattern, was Ihnen wiederum die Möglichkeit gibt, in Kontakt mit den Einheimischen zu kommen.

Schlafwagen Softsleeper: Es gibt vier Betten in einem Abteil mit abschließbarer Türe. Der Name täuscht ein wenig, weil die Betten sicherlich nicht weich sind. Die Chinesen mögen es gerne hart! Wenn Sie mit 4 Personen reisen, empfehlen wir den Softsleeper zu buchen.

Toiletten, sowie eine Warmwasser-Tankstation gibt es an jedem Ende des Wagens. Eine Decke und ein kleines Kissen werden für jedes Bett geliefert. Nahrungsmittelverkäufer durchqueren den Zug. Außer chinesischem Essen können Sie auch etwas zu trinken oder Knabberzeug kaufen. 

Die Inlandsflüge werden mit chinesischen Fluggesellschaften wie China Southern Airlines, Dragon Air, Shenzhen Airlines, Hongkong Express Airways oder China Eastern durchgeführt, wobei die meisten Airlines größere Flugzeuge als eine Boeing 737 oder Airbus 320 einsetzen.    

Außerdem haben wir die notwendigen Hoteltransfers mit einem Tagesausflug kombiniert, wie zum Beispiel die Terrakotta-Armee in Xian, der Versteinerte Wald in Kunming und die Ludiyan Höhle in Guilin. So sparst du Zeit und Geld. Und damit du wirklich alle Transportmittel in China ausprobieren kannst, haben wir für die Strecke von Lijiang nach Dali den lokalen Bus reserviert, wo Sie in gemütlichen 3 Stunden ankommen werden.

Um Ausflüge zu machen und die Umgebung kennen zu lernen, ist das Rad eigentlich das ideale Transportmittel.

 

R = Reisedokumente

Reisepass
Der Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Im Reisepass muss noch mindestens eine freie Seite im Bereich „Sichtvermerk“ sein.

Visum
Auch wenn Sie über die richtigen Reisedokumente verfügen, benötigen Österreichische, Deutsche und Schweizer Staatsbürger für die Einreise nach China ein Visum. Das Visum muss 5 Wochen vor Reisebeginn bei der chinesischen Botschaft beantragt werden. Die chinesische Botschaft bearbeitet nur Visaanträge, die persönlich oder durch einen Bevollmächtigten abgegeben werden.

Für österreichische Staatsburger und deutsche Staatsbürger kann der Visumservice (www.visumservice.de) dies übernehmen, Schweizer Staatsbürger können die Visumformalitäten via AVS erledigen (www.allvisumservice.ch). Für Hongkong benötigst du kein Visum.

Visumantrag: Es wird ein Antragsformular benötigt. Das Antragsformular muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein. Passbild: Es wird ein farbiges Passbild des Antragstellers benötigt. Das Passbild darf nicht älter als 6 Monate und nicht größer als 3 x 4 cm sein! Bitte beachte, dass EDV Ausdrucke nicht akzeptiert werden. Buchungsbestätigung & Flugtickets: Es müssen der Konsulatabteilung eine Kopie der Reisebestätigung über die gebuchte und bezahlte Hin- und Rückreise (Voucher) sowie die Rück- oder Weiterflugtickets (in Kopie) mit bestätigter Flugbuchung vorgelegt werden. Visumkosten: Euro 30,00

Impfungen
Wir empfehlen, dich rechtzeitig vor der Abreise mit einem Arzt in Verbindung zu setzen, um Sie über entsprechende Gesundheitsvorsorge und die eventuellen Impfungen zu informieren. Unsere Angaben zu Impfungen sind nur als Empfehlungen anzusehen, dafür kann von uns verständlicherweise keine Haftung übernommen werden.

China stellt keine Pflichtimpfungen, aber es ist ratsam, Sie um folgende Vorsorgemaßnahmen zu kümmern:

•     Diphtherie, Tetanus, Polio 
•     Hepatitis A

Für China benötigen Sie keine Malariapillen.

Gesundheit
Wer auf Hygiene und Hautpflege achtet, wird in China, abgesehen von eventuellen harmlosen Darmproblemen in der Regel keine gesundheitlichen Schwierigkeiten bekommen.

Sonnenbrand ist ein häufiger Grund für Gesundheitsprobleme. Teilweise wird es ziemlich heiß. Sonnenbrand und Hitzeschlag bekommt man schneller als man denkt. Sie sollen daher, beim Wandern in der Sonne, immer einen Hut und eine gute Sonnenbrille tragen. Verzichte beim Sonnenbaden nicht auf eine gute Sonnencreme.

Sorge dafür, dass Sie immer eine Flasche Wasser mithaben. Leitungswasser eignet sich nicht als Trinkwasser. Sie sollen stattdessen Mineralwasser trinken, das überall erhältlich ist. Besonders in kleinen Lokalitäten ist es nicht ratsam ungeschälte Früchte und Salate zu bestellen. In den Städten sollten Sie sich möglichst in gutbesuchten Lokalen aufhalten. Die Umlaufgeschwindigkeit, mit der das Essen zubereitet und gegessen wird, ist dann hoch und die Chance auf Diarrhö nicht so hoch.

 

A = Alter der Kinder

Wir empfehlen eine China Reise erst mit Schulkindern und Jugendlichen zu unternehmen. Obwohl wir, auf Grund der Reisedistanzen, für manche Strecken das Flugzeug buchen, sind diese Reisetage auch anstrengend.

Wenn wir die Anzahl der Städte reduzieren und den Aufenthalt dort verlängern, ist eine China Rundreise auch mit Kleinkindern und Babys sehr gut machbar.

 

V = Valuta

Die Währungseinheit von China ist der Yuan (CHY) 1 Euro = 6,71 Yuan und 1 Yuan = 0,15 Euro. In Hongkong bezahlst du mit einem Hongkong Dollar (HKD) 1 Euro = 8,55 Dollar und 1 Dollar ist 0,12 Euro. Stand April 2015.

Sie können Euros bar bei jeder Bank in chinesische Yuan eintauschen. In allen größeren Städten des Landes kann man mit der EC-Karte oder Kreditkarte mit Code-Nummer an den Bankautomaten Geld abheben. Mit Kreditkarte kann man auch in vielen Läden direkt bezahlen. Bitte beachte, dass Sie die Karte nur bei einem Automat mit einem Maestro- oder Cirrus-Logo benutzen können. Diese Informationen gelten auch für Hongkong.

Trinkgeld wird inzwischen bei Fahrern und Reiseleitern sehr geschätzt.

Ausflüge und Eintrittsgelder

Wir organisiert individuelle Rundreisen, wobei jede Familie die Freiheit hat, etwas zu unternehmen und den Tag nach eigenen Wünschen zu gestalten. Deswegen sind Ausflüge und Eintrittsgelder meist nicht im Preis inkludiert. Während dieser China Reise sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bereits im Programm inkludiert und du wirst diese gemeinsam mit einem Reiseleiter anschauen. Da, wo Sie keinen Reiseleiter benötigen, ist er oder sie auch nicht inkludiert und Sie haben die Möglichkeit China selbstständig zu entdecken.

  

 

E = Elektrizität

Die Netzspannung in China beträgt 220 Volt/50 Hz. Je nach Region sind aber Adapter für zweifache bzw. dreifache Flachstecker erforderlich. Es gibt verschiedene Steckdosen, meist europäischer oder amerikanischer Art, weshalb wir empfehlen, einen internationalen Adapter mitzunehmen. Natürlich können Sie auch einen in China kaufen.

Eine gute Taschenlampe ist auf jeden Fall von Vorteil, besonders wenn Sie in Pingan nachts essen gehen. Hier gibt es keine Straßenlampen und du stehst buchstäblich im Dunkeln.

 

L = Logis und kinderfreundliche Hotels

Ob Fünf Sterne Luxushotel oder Schlafsaal - in China finden Sie wirklich alles. Wir haben uns bemüht, die landestypischen, jedoch kinderfreundlichsten Hotels herauszufiltern.

Während unserer China Rundreisen übernachten Sie mit den Kindern in sauberen und zentral gelegenen 4-Sterne Hotels oder Boutique Hotels. Diese sogenannten 'courtyard hotels' sind Hotels im chinesischen Stil mit einem Innenhof mit Pflanzen, Lampions und meist einem Vogelkäfig und strahlen eine angenehme freundliche Atmosphäre aus. Die Hotelqualität kann von Ort zu Ort variieren. In kleinen Städten sind die Einrichtungen beispielsweise etwas einfacher gehalten als in den übrigen Orten.

In den Hotels sind Doppelzimmer mit eigener Dusche und WC für dich reserviert. Für eine Familie mit 3 Personen wird, ein Zusatzbett dazu gestellt. Wenn Sie mit 2 oder 3 Kindern unterwegs sind, werden wir für die Kinder ein eigenes Zimmer reservieren. Normalerweise steht in jedem Hotelzimmer ein Wasserkocher mit Kaffee- und Teebeuteln, sodass man immer eine Tasse Tee oder Kaffee trinken kann.

In Ping'an übernachten Sie in einem einfacheren Guesthouse inmitten der Reisterrassen und in Hongkong in einem modernen City-Hotel auf Hongkong Island. Die U-Bahn Station ist gleich gegenüber.

Sie sogenannte Hardsleeper-Abteile versteht man ein nicht-abschließbares Abteil mit sechs Betten. Für jedes Abteil sind Laken, Decken und Kissen vorhanden. Nimm bitte einen eigenen Trinkbecher mit.

 

K = Klima und beste Reisezeit

Als drittgrößtes Land der Welt weist China unterschiedliche klimatische Zonen auf. Obwohl Chinas Klimazonen von sibirischer Kälte bis zu tropischer Hitze reichen, liegt der größte Teil des Landes in gemäßigten Zonen. Während es in Südost- und Zentralchina das ganze Jahr hindurch warm und feucht ist, herrscht in Nord- und Nordostchina eher ein relativ trockenes Klima. Da sich China über 35 Breitengrade erstreckt, kann das Klima natürlich variieren. Viele Gebiete von China sind im Sommer heiß und regnerisch, aber die Winter sind eher trocken.

 

I = Internationale Zeitverschiebung

Der Zeitverschiebung zwischen Österreich/Deutschland/Schweiz und China beträgt im Sommer plus 6 Stunden.

 

D = Dinner und anderes Essen

Das Frühstück ist, außer bei den Bahnfahrten, im Preis inkludiert. Obwohl die Chinesen wunderbare Mittags-, Abendessen und Snacks zubereiten, sind viele Touristen von den chinesischen Frühstücksgewohnheiten nicht gerade begeistert wie z.B. Reis, Fleisch, gebackene Erdnüsse und saures Gemüse. In einigen Hotels in den Großstädten, in denen du übernachtest, wird jedoch zusätzlich ein westliches Frühstück serviert. Es steht dir natürlich frei, auch einmal bei einem Bäcker oder Restaurant um die Ecke, wie in Lijiang, ein Frühstück zu bestellen. Teuer sind die Mahlzeiten meistens nicht. Ein Frühstück kostet etwa 20 Yuan, Mittagessen Yuan 60 und für das Abendessen inklusive Getränke kannst du mit 100 Yuan rechnen.

Während den Ausflügen ist das Mittagessen meistens inkludiert. Der Reiseleiter gibt Tipps und Empfehlungen zu den Mahlzeiten. An allen anderen Tagen haben Sie die Freiheit, neue Restaurants auf eigene Faust zu entdecken. Eine sehr beliebte Mahlzeit für westliche Touristen ist die Nudelsuppe, eine reichhaltige, mit verschiedenem Gemüse und / oder Fleisch sowie Nudeln gefüllte Suppe. Abends können Sie zwischen einem sehr breiten Angebot an unterschiedlichen Gerichten, die auf den Tisch kommen und die die ganze Tafel gemeinsam mit Essstäbchen isst, wählen. Eine andere Art des gemütlichen Essens ist ein chinesisches Fondue („Hotpot“), wobei man selbst Gemüse, Fleisch und Fisch in einem Topf mit kochendem Wasser zubereitet.

In den Restaurants werden Stäbchen bereit liegen. Den Gebrauch der Stäbchen lernst du viel schneller als du denkst. Es braucht nur am Anfang etwas Geduld – wenn du möchtest, wird aber auch Messer und Gabel gereicht.

Wenn Sie für die Kinder etwas Leckeres auf der Speisekarte gefunden haben, lasse den Name des Gerichts auf Chinesisch auf einen Zettel schreiben. Du kannst ihn in einem nächsten Restaurant einfach vorzeigen.

Tee ist das Nationalgetränk und Sie bekommstn ihn an fast allen Orten automatisch serviert. Mineralwasser, Erfrischungsgetränke und Bier sind auch fast überall erhältlich. Leitungswasser kann zum Zähneputzen benützt werden, ist aber nicht trinkbar! In den Hotelzimmern und auch in den Zügen stehen in der Regel Thermoskannen mit abgekochtem, heißem Wasser bereit, womit Sie Tee oder Kaffee zubereiten können.

Gepäck

Zwei Gepäckstücke pro Person sind zuschlagsfrei, wobei Länge, Höhe und Breite zusammengerechnet beim ersten Gepäckstück 90 cm und beim zweiten 120 cm nicht überschreiten dürfen. Gesamtgewicht höchstens 20 kg. Musikinstrumente und Sportgeräte dürfen bis zu einer Länge von ca. 2 m zuschlagsfrei im Zugabteil befördert werden.

Nur Klapp- oder Faltfahrräder sind im Fahrgastabteil gegen eine Gebühr zugelassen. Gepäckträger können Sie an allen größeren Bahnhöfen finden. Die Gepäckaufbewahrung kostet pro Stück und Tag 20 Yuan.

Private Besuche

  • Zeigen Sie Nachsicht, wenn Ihr englisch nicht sofort verstanden wird. Ungeduld zeugt von Überheblichkeit, etwas Phantasie ist angebracht.
  • Schauen Sie während Ihrer Reiseplanung ab und zu in ein Wörterbuch, ein paar Begriffe CHINESISCH öffnen viele Türen.
  • Rümpfen Sie Ihre Nase nicht, wenn in Ihren Augen exotische Speisen serviert werden, wie eingelegtes Gemüse oder andere Spezialitäten. Ihr Gastgeber sieht sich sonst genötigt, Sie in ein "deutsches Restaurant" einzuladen.
  • Beim Betreten einer Privatwohnung werden die Schuhe ausgezogen.

 

AGB | Häufig gestellte Fragen | Impressum | Kontakt
reise nach china: http://www.chinareisedienst.de Reise nach China: Kontaktchina urlaubChinaReisedienst.de

China Reisedienst 2002-2018, ChinaReisedienst - Alle Rechte vorbehalten.