Phone +0086 773 2891770  24/7
Sie sind hier: Home >> Reiseführer >> Provinz Anhui >> Der Berg Huang Shan >> Das Dorf Hongcun und das Dorf Xidi


Das Dorf Hongcun und das Dorf Xidi

  Das Dorf Hongcun

 

Die alten Bauten in Anhui stehen meistens in enger Beziehung zu Bergen und Flüssen. Noch heute sieht man im Kreis Yixian viele solcher typischen alten Bauten. Erwähnenswert sind die zwei alten Dörfer Xidi und Hongcun, die mit ihren heute noch gut erhaltenen alten Bauten im Baustil der Ming- (1368-1644) und Qing-Dynastie (1644-1911) in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurden. In der Geschichte war die Verkehrslage der beiden Dörfer recht ungünstig. Daher wurden diese alten Siedlungen von den Kriegswirren verschont.

Das Dorf Xidi(chinesisch:西递, Pinyin: Xīdì) liegt in einem Bergtal. Zwei Bäche fließen in nordsüdlicher und ostwestlicher Richtung durch das Dorf und münden dann unter der Huiyuan-Brücke in einen Teich. An beiden Seiten der Hauptstraße des Dorfes und der zwei Uferstraßen reihen sich Wohnhäuser dicht nebeneinander.

  Das Dorf Xidi

 

Das Dorf Hongcun(chinesisch:宏村,Pinyin: Hóngcūn); ein malerisches Dorf mit weißen Häusern, deren geschwungene Dächer und mit Steinmetzarbeiten verzierte Fassaden hervorstechen. Hongcun, das "Dorf, das auf der chinesischen Porzellanmalerei abgebildet ist", gilt mit seiner bizarren Straßenführung und seinem ausgeklügelten Bewässerungssystem als einzigartiges kunsthistorisches Erbe Südostchinas. Das Dorf ist nur über eine schmale Brücke, die über einen Seerosenteich führt, zugänglich. Das schönste Haus in Hongcun, die Behesta-Inheriting Hall mit ihren üppig verzierten Räumen, wurde von einem reichen Salzhändler gegen Ende der Qing-Dynastie erbaut. Mit wertvollen Holzschnitzereien an den Türen und in den Innenhöfen gilt es als das am besten erhaltene Herrenhaus in der gesamten Region.

Das Dorf Hongcun zeichnet sich durch seine Flusslandschaft aus. Es hat die Form eines Rindes: Der 400 m lange Fluss Yongchuan wird von den Dörflern als sein Darm, die vier Brücken über dem kleinen Strom als seine vier Beine und die Wohnhäuser zu beiden Ufern als sein Körper betrachtet. Ein Berg nahe dem Dorf bildet den Kopf des Tiers.

In beiden Dörfern sind heute noch 3.500 gut erhaltene Wohnhäuser aus der Ming- und Qing-Zeit zu finden, viele davon sind mit Schnitzereien aus Stein, Ziegel und Holz verziert.

Im Dorf Xidi sieht man an den alten Bauten Schnitzereien, die Menschen und Tiere sowie Blumen und Landschaften darstellen.

Unter den alten Bauten des Dorfes Hongcun ist die Chengzhi-Halle am bekanntesten. Sie wurde von einem örtlichen Salzhändler errichtet und nimmt eine Gesamtfläche von 2.000 Quadratmetern ein. Alle Balken, Türen und Fenster sowie Säulen dieser zweistöckigen Halle sind mit Schnitzereien verziert. Hier gibt es auch viele Ziegel- und Steinschnitzereien, die als Meisterwerke ihrer Art bezeichnet werden.

Sehenswürdigkeiten in Huangshan
Der Berg Huang Shan Die antike Straße Tunxi
Der Kreis Yixian  
Das Dorf Hongcun Das Dorf Xidi
Der Kreis Shexian  
Tuschstein-Firma  

 

AGB | Häufig gestellte Fragen | Impressum | Kontakt
reise nach china: http://www.chinareisedienst.de Reise nach China: Kontaktchina urlaubChinaReisedienst.de

china reisedienst 2002-2017, China Reisedienst - Alle Rechte vorbehalten.