Phone +0086 773 2891770  24/7

Südwestchina: Auf Entdeckertour in Sichuan und Yunnan

Beijing, Chengdu, Mianyang, Jiuzhaigou, Huanglong, Songpan, Maowen, Dujiangyan, Chengdu, Leshan, Emeishan, Panzhihua,, Lugu-See, Lijiang, Dali, Kunming, Shanghai 22 Tage

Mit diesem anspruchsvollen Programm entscheiden Sie sich für eine erlebnisreiche und unvergessliche Reise, die Sie in der heutigen Hauptstadt Chinas beginnen und die Metropolenstadt Shanghai beenden. Diese Reise konzentriert sich in südwestchina. Schneebedeckte Berggipfel, Gletscher, tiefe Täler und Schluchten sowie Seen mit kristallklarem Wasser bestimmen das Landschaftsbild auf Ihrer Reise durch den Südwesten Chinas. Die Erlebnisreise durch die Provinzen Sichuan und Yunnan erfordert Pioniergeist (längere Bahn- und Busfahrten, mittelschwere Wanderungen und z. T. einfache Unterkünfte).

Tournummer: CCD01


Sehenswerte Höhepunkte:

Beijing:
- Der Sommerpalast
- Die Verbotene Stadt
- Der Himmelstempel
- Die Beijingoper
- Die Große Mauer
- Die Ming Gräber
- Der Yonghegong
- Der Konfuziustempel

Chengdu:
- Das Forschungs- und Aufzuchtzentrum für Pandabären
- Das Sanxingdui-Museum
- Das Märchenland Jiuzhaigou
- Das Dorf der tibetischen Minderheit Pingwu
- Das Naturschutzgebiet Huanglong
- Die Garnisionsstadt Songpan
- DasDorf Taoping
- Die Bewässerungsanlage Dujiangyan
- Tempel des Herzogs von Wu
- Große Buddha in Leshan
- Der Emeishan Berg

Lijiang:
- Der Lugu-See
- Da Schneegebirge des Jade-Drachens
- Teiches des Schwarzen Drachens

Dali:
- Dorf der Bai-Minderheit
- Erhai-See
- Die Drei Pagode

Kunming:
- Der Steinwald
- Huating-Tempel
- Drachentor
- Der Dian-See

Shanghai:
- Der Bund
- Der Nanjing Road
- Das Museum Shanghais
- Der Yu Garten
- Jade-Buddha-Tempel
- Das Rundfunk- und Fernsehturm


Preise(in EUR)
Personenzahl
2-5
6-9
ab 10
3 Sterne
3140
2575
2299
4 Sterne
3516
2884
2496
5 Sterne
3902
3282
2794
Bemerkungen: Der Preis in Euro ist mit dem Kurs ”1 Euro = 7.6 CNY“ berechnet. Preisänderungen je nach aktuellem Wechselkurs vorbehalten.

Termine
Anreise täglich, ab Januar 2018 bis April 2021

Leistungen
  1. Inlandsflüge sowie Flughafengebühren für Inlandflüge.
  2. Alle Transfers und Verkehrsmittel in China.
  3. Umfangreiches Besichtigungs- und Ausflugsprogramm inkl. Eintrittsgeldern für die aufgeührten Programmpunkte.
  4. Mahlzeiten wie im Programm spezifiziert(F=Frühstück, M=Mittagessen A= Abendessen).
  5. Örtliche deutschsprachige Reiseleitung.
  6. Ausgewählte Hotels in den Großstädten und in den kleineren Orten bestmögliche Häuser wie aufgelistet.

Ihre Hotels
Beijing
3 Sterne
RJ Brown Hotel
4 Sterne
Grandview Hotel
5 Sterne
PRIME HOTEL
Chengdu
3 Sterne
Xinliang Hotel
4 Sterne
Yinhe Dynasty Hotel
5 Sterne
Sheraton Lido Hotel
Mianyang
3 Sterne
Changhong Hotel
4 Sterne
Miaozhou Hotel
Jiuzhaigou
3 Sterne
Huayuan Hotel
4 Sterne
The Zhonglv Hotel
5 Sterne
Internatioanl Hotel
Maowen
3 Sterne
Maoxian Hotel
4 Sterne
International Hotel
Emeishan
3 Sterne
Emeishan Hotel
4 Sterne
Huasheng Hotel
5 Sterne
Red Spider's Hotel
Lugu See
3 Sterne
Lugu Resort
Lijiang
3 Sterne
Old Town Inn
4 Sterne
Sightseeing Hotel
5 Sterne
Guanfang Hotel
Dali
3 Sterne
Landscape Hotel
4 Sterne
Asia Star Hotel Dali
Kunming
3 Sterne
SILVER SKY
4 Sterne
King World
5 Sterne
Harbour Plaza
Shanghai
3 Sterne
Xingyu Hotel
4 Sterne
Holiday Inn Downtown
5 Sterne
Peace Hotel

Bitte beachten Sie:
* Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
* Aufgrund von Preisänderungen und wechselkursschwankungen könnte eine Preisanpassung notwendig werden.
* Programmänderung ist jederzeit möglich.

Jezt online buchen

Reiseverlauf:

1. Tag: Beijing Mahlzeiten: - / - / A

Vormittags Ankunft in Beijing. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie dem Himmelstempel. Der Tempelkomlex, den die Kaiser zu Opferzeremonien und Bittgebeten aufsuchten, umfaßt die "Halle des Erntegebets", die "Halle des Kaiserlichen Himmelsgewölbes" und den "Himmelsaltar". Der Tempelkomplex zählt zu den herausragenden Meisterstücken der Ming-Architektur.

2. Beijing Mahlzeiten: F / M / -

Den Vormittag verbringen Sie in der ehemalig für das Volk Verbotenen Stadt, dem Kaiserpalast. Sie betreten den Palast durch das Tor des Himmelischen Friedens, das dem gleichnamigen Platz seien Namen gab. Im Kaiserpalast residierten die Kaiser der letzten beiden Dynastien Ming und Qing mit ihrem Hofstaat. Das Gelände umfassst 9999 Räume, eine Zahl, die die Ewigkeit der Herrschaft symbolisiert. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie einen Ausflug zum "Sommerpalast". Sein Park, der "Garten der Kultivierten Harmonie", ist ein Meisterwerk der Landschaftsarchitektur. Der Palast wurde unter der letzten Qing-Dynastie in der huetigen Form angelegt und diente dem Kaiser als Sommerresidenz. Ihr Weg führt Sie, entlang dem 728 m langen kunstvollen Wandelang, vorbei an Gärten und Hallen zum berühmten Marmorboot. Am Abend Spezialitätenessen mit Beijing-Ente.

3. Tag: Beijing Mahlzeiten: F / M / -

Morgens fahren Sie zu den Ming-Gräbern. Nach ca. 40 km erreichen Sie die "Heillige Allee", deren mystische Steinfiguren das Grab bewachen. Sie werden das 27 m undter der Erde angelegte Dingling-Grab, in dem der 13, Kaiser Zhu Yijun(1573-1620) und zwei seiner Frauen bestattet sind, besichtigen. Nach einer weiteren Fahrt von ca. 20 km gelangen Sie beim Paß Bdadaling zur Großen Mauer, die sich von Osten bist Westen über 6000 km erstreckt und ca. 220 v. Chr. In ihrem jetzigen Verlauf von Chinas erstem Kaiser festgelegt wurde. Am Abend können Sie eine Beijing-Oper besuchen.

4. Tag: Beijing / Chengdu Mahlzeiten: F / M / -

Der Yonghegong ("Palast der Ewigen Harmonie") ist der größte lamaistische Tempel Beijings und zweifellos der schönste der Stadt. Die ursprünglich als Prinzenpalast errichtete Anlage wurde Mitte des 18. Jahrhunderts unter dem Qing-Kaiser Qianlong zum tibetisch-mongolischen Kloster und galt als eine der bedeutendsten lamaistischen Stätten außerhalb Tibets. Die Hauptattraktion der Anlage, in der noch heute Mönche ihren heiligen Dienst versehen, ist dann in der fünften Halle, dem "Pavillon des Zehntausendfachen Glücks", eine 26 Meter hohe Statue des Maitreya-Boddhisattvas, die aus einem einzigen, gewaltigen Sandelholzstamm geschnitzt wurde. Ein Besuch des Konfuziustempels (Kongmiao), der nur wenige hundert Meter vom Yonghegong entfernt ist, rundet Ihr Programm ab.
Am Nachmittag Weiterflug nach Chenggdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan und Heimat der Pandabären. Transfer zum Hotel und Freizeit.

5. Tag: Chengdu / Mianyang Mahlzeiten: F / M / -

Heute fahren Sie von Chengdu in Richtung Nordosten (ca. 180 km) nach Mianyang, der zweitgrößten Stadt der Provinz. Auf dem Weg besuchen Sie zunächst das im nördlichen Vorort von Chengdu gelegene Forschungs- und Aufzuchtzentrum für Pandabären, wo Große Pandas (Bambusbären) und Kleine Pandas (Katzenbären) artgerecht gehalten werden. Danach fahren Sie weiter bis nach Guanghan, um das bekannte Sanxingdui-Museum (1997 eröffnet) zu besuchen. Bei Ausgrabungen wurden 1986 Zeugnisse einer 3000 bis 5000 Jahre alten Hochkultur entdeckt. Die Funde aus Bronze, Jade, Elfenbein und Gold sind einzigartig und gehören zu den bedeutendsten archäologischen Schätzen Chinas. Über Nacht wohnen Sie in Mianyang, das sich im letzten Jahrzehnt zur Großstadt gemausert hat.

6. Tag: Mianyang / Pingwu / Jiuzhaigou Mahlzeiten: F / M / -

Weiter geht es nach Jiuzhaigou (ca. 320 km). Neun tibetischen Dörfern verdankt das Gebiet seinen Namen "Neun-Dörfer-Tal". Das Naturreservat im Norden der Provinz Sichuan an der Grenze zum Autonomen Gebiet Gansu liegt teilweise auf über 3.000 Meter Höhe und ist umgeben von den bis zu 4.500 Meter hohen Bergen des ewigen Schnees im Min-Shan-Gebirge. Schneegipfel, tiefblaue Seen, dichte Wälder und imposante Wasserfälle dominieren die Landschaft. Bizarr und besonders bekannt sind etwa 100 tiefblaue Seen, die sich terrassenförmig an die Hänge schmiegen. Vielen Wild- und Vogelarten ist das Landschaftsschutzgebiet eine Heimat, in den Seen tummeln sich zahllose Fische. Auf dem Weg nach Jiuzhaigou stoppen Sie in Pingwu und besuchen ein Dorf der tibetischen Minderheit.

7. Tag: Jiuzhaigou Mahlzeiten: F / M / -

Sie erleben das schönste Naturreservat Chinas vor allem per pedes. In China wird Jiuzhaigou auch als "Märchenland" bezeichnet, dessen Seele aus Wasser besteht. Es soll 114 Seen, 47 Quellen, 17 Wasserfälle und 11 Stromschnellen geben.

8. Tag: Jiuzhaigou / Huanglong / Songpan / Maowen Mahlzeiten: F / M / -

Ihre Fahrt zum bekannten Naturschutzgebiet Huanglong ("Gelber Drache") dauert etwa 3 Stunden. Hauptattraktion sind die bizarren Kalksteinterrassen mit dem türkisfarbenen Wasser. Bei einer dreistündigen Wanderung überwinden Sie ca. 600 Höhenmeter (3.100m - 3.700m). Danach fahren Sie eine Stunde weiter nach Songpan. Der Ort wurde in der Qing-Dynastie als Garnisionsstadt gegründet und liegt beiderseits des Min-Flusses etwa 220 Kilometer nördlich von Chengdu. Nach einer kurzen Besichtigung der interessanten Altstadt Songpans erreichen Sie am frühen Abend Maowen.

9. Tag: Maowen / Dujiangyan / Chengdu Mahlzeiten: F / M / -

Auf Ihrem Weg zurück nach Chengdu (ca. 220 km) halten Sie zunächst im Dorf Taoping und bewundern die gut erhaltene traditionelle Architektur der Qiang-Nationalität. Danach geht es weiter nach Dujiangyan zur Besichtigung der im Jahr 250 v. Chr. von Li Ding zur Regulierung des Min-Flusses gebauten Bewässerungsanlage, die heute noch in Betrieb ist und für die Bewässerung von über 30.000 km Ackerfläche sorgt. Ankunft in Chengdu am späten Nachmittag.

10. Tag: Chengdu Mahlzeiten: F / M / -

Nach den Überlandfahrten der letzten Tage nehmen Sie sich heute Zeit für ein Besichtigungsprogramm in Chengdu selbst, bei dem Sie u.a. den "Tempel des Herzogs von Wu", die "Kulturstraße" des Nanjiao-Parks und die Altstadt erkunden. Zeit zu individueller Programmgestaltung am Nachmittag.

11. Tag: Chengdu / Leshan / Emeishan Mahlzeiten: F / M / -

Nach ca. zwei Stunden Fahrt und 180 Kilomtern erreichen Sie Leshan am Zusammenfluss von Min, Dadu und Qingyi. Hier wurde vor mehr als 1.200 Jahren der "Große Buddha" aus einer roten Sandsteinklippe des Min-Flusses gemeißelt. Insgesamt 90 Jahre dauerten diese Arbeiten. Mit einer Höhe von 71 Metern ist er die größte sitzende Buddha-Statue der Welt. Eine Bootsfahrt auf dem Min-Fluss bietet Gelegenheit zu eindrucksvollen Foto- und Videoaufnahmen. Kurze Weiterfahrt zum heiligsten buddhistischen Gebirge Chinas, dem Emeishan.

12. Tag: Emeishan / Panzhihua Mahlzeiten: F / M / -

Der Emeishan ist schon seit fast 2.000 Jahren Ziel von Pilgern. Im 6. Jahrhundert wurde er zu einem der Heiligen Berge des Buddhismus. 30 Tempel und Klöster schmiegen sich an die Berghänge, die intakte Flora und Fauna bietet zusätzliche Reize. Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus bis auf 2.400 Meter Höhe. Von dort aus wandern Sie nun bis zum 3.077 Meter hohen "Goldenen Gipfel" Jinding. Zurück geht es mit der Seilbahn, ein kurzes Stück zu Fuß und mit dem Bus zum Nonnenkloster am Fuße des Gebirges. Nach dem Abendessen Bahnfahrt nach Panzhihua. (Die Bahnfahrt erfolgt in Schlafwagen der "Weichen Klasse", wo 4-Bett-Abteile zur Verfügung stehen. )

13. Tag: Panzhihua / Lugu-See Mahlzeiten: F / M / -

Morgens Ankunft in Panzhihua, Empfang und Weiterfahrt zum Lugu-See, den Sie am späten Nachmittag erreichen. An den Ufern des Sees sind die Mosuo zu Hause. Sie gehören zur Naxi-Nationalität, leben in traditionellen Blockhäusern und sind bis heute als Matriarchat organisiert. Alle wichtigen Angelegenheiten des Stammes bestimmen die Frauen, wovon Sie sich beim Besuch einer Mosuo-Familie überzeugen können. Eine Ehe wird bei den Mosuo übrigens ohne jede Zeremonie geschlossen und kann von den Partnern jederzeit wieder aufgelöst werden. In diesem Fall bleiben die Kinder automatisch bei der Mutter und gelten nicht mehr als Nachkommen des Vaters, der auch darüber hinaus keinerlei Eigentumsrechte geltend machen kann.

14. Tag: Lugu-See / Lijiang Mahlzeiten: F / M / -

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kurze Bootsfahrt auf dem Lugu-See vor einer malerischen Bergkulisse. Für Ihre Weiterfahrt nach Lijiang benötigen Sie dann etwa 6 Stunden. Einen ersten Spaziergang durch die Altstadt Lijiangs, die 1998 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, sollten Sie nach dem Abendessen unternehmen. Einige Holzhäuser sind mehr als 200 Jahre alt und wurden nach dem schweren Erdbeben von 1996 aufwendig restauriert.

15. Tag: Lijiang Mahlzeiten: F / M / -

Ausflug in das "Schneegebirge des Jade-Drachens". Ein Lift bringt Sie bis in etwa 3.800 Meter Höhe. Von hier aus haben Sie bei gutem Wetter einen wunderbaren Blick auf die über 5.500 Meter hohen Gipfel. Kurze Wanderung und Rückfahrt nach Lijiang. Am Nachmittag Besuch des "Teiches des Schwarzen Drachens" in einer schönen, mit Pavillons geschmückten Parkanlage. Im Zentrum des Parks befindet sich der auch Jade-Quelle genannte Teich, in dem sich vor beeindruckender Bergkulisse der Deyuan-Pavillon spiegelt. Im Dongba-Museum - ebenfalls im Park gelegen - erfahren Sie dann mehr über die Lebensweise, Kultur und Geschichte des Volkes der Naxi.

16. Tag: Lijiang / Dali Mahlzeiten: F / M / -

Gut dreistündige Busfahrt nach Dali. Aus der Ebene von Lijiang windet sich die Strecke wieder hinauf in die Berge und führt durch Dörfer der Bai und Yi. Sie besuchen ein bekanntes und architektonisch interessantes Dorf der Bai-Minderheit. Am Nachmittag folgt ein Bummel durch die sehenswerte Altstadt von Dali.

17. Tag: Dali / Kunming Mahlzeiten: F / M / -

Zwei Kilometer nordwestlich von Dali stehen die im 9. Jh. errichteten "Drei Pagoden" vor dem Hintergrund einer herrlichen Bergkulisse. Die höchste der drei Pagoden ist 69 Meter hoch. Nachdem Sie den Anblick der Pagoden genossen haben, fahren Sie zum Erhai-See weiter, der 1.980 Meter hoch liegt. Mit dem Fahrrad und während einer Bootsfahrt erhalten Sie Eindrücke vom traditionellen Leben am See und von der Schönheit der Natur in dieser Region. Abends Transfer zum Bahnhof Dali und Fahrt mit dem Nachtzug nach Kunming, Hauptstadt der Provinz Yunnan. (Die Bahnfahrt erfolgt in Schlafwagen der "Weichen Klasse", wo 4-Bett-Abteile zur Verfügung stehen. )

18. Tag: Kunming / Steinwald / Kunming Mahlzeiten: F / M / -

Ankunft in Kunming am Morgen. Nach dem Frühstück folgt ein weiterer Höhepunkt des Reiseprogramms: Ein Tagesausflug führt Sie zum "Steinernen Wald" Shilin, dem berühmten Naturwunder im Siedlungsgebiet der Sani, ca. 120 km südöstlich von Kunming. Bei einem Spaziergang erleben Sie die vor 270 Millionen Jahren entstandenen Steinformationen. Unterwegs besuchen Sie ein typisches Dorf der dort ansässigen ethnischen Minderheiten.

19. Tag: Kunming Mahlzeiten: F / M / -

Sie unternehmen einen Ausflug in die Westberge, wo Sie den Huating-Tempel und das berühmte "Drachentor" besuchen. Von hier aus haben Sie einen wunderbaren Blick über den Dian-See hinüber nach Kunming. Nachmittags Zeit zu individueller Programmgestaltung in Kunming.

20. Tag: Kunming / Shanghai Mahlzeiten: F / M / -

Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Flug nach Shanghai.

Ankunft in Shanghai, Empfang und Transfer zum Hotel. Das Stadtbild Shanghais wird sowohl von Gebäuden aus der Kolonialzeit als auch von modernsten Wolkenkratzern und den engen Gassen der Altstadt geprägpt. Wo könnten Sie ihre Stadterkundung besser beginnen als am Bund, der berühmten Uferpromenade, wo sich das pulsierende Leben der größten chinesischen Industrie- und Handelsstadt widerspiegelt. Von dort tauchen Sie ein in die rastlose Welt der bekanntesten Einkaufsstraße Chinas, der Nanjing Road.

21. Tag: Shanghai Mahlzeit: F / M / A Mahlzeiten: F / M / -

Heute besuchen Sie das Museum Shanghais, das großte Museum in China. Es hat eine Fläche von 12 000 qm und verfügt ueber 123 000 historische Kulturgegenstände. Es besteht aus 12 Ausstellungshallen, einer Bibliothek und einem Konferenzsaal.
Über die "Zickzackbrücke" vorbei am berühmten Huxingting-Teehaus erreichen Sie dann mit dem Yu-Garten ("Garten der Freude") eine Welt voll Ruhe und Beschaulichkeit inmitten der lärmenden Altstadt. Der Stolz des "Jade-Buddha-Tempels" - Ihrer nächsten Station - sind zwei Buddha-Figuren aus Jade, die 1882 als Geschenke aus Burma nach China kamen. Beide Figuren sind aus weißer Jade geschnitzt, die größere ist 1,90 Meter hoch und mit wertvollen Edelsteinen besetzt.
Ausserdem besichtigen Sie den 1994 gebauten Rundfunk- und Fernsehturm Dongfang Mingzhu, der mit 468 m der höchste in Asien und der dritthöchste der Welt ist. Aus der "Weltraumkapsel" des Turms in 343 m Höhe hat man einen grandiosen Ausblick über die Weltmetropole Shanghais und deren Aussenbezirke.

22. Tag: Shanghai / Abreise Mahlzeiten: F / - / -

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa.

Programmänderungen und Änderungen der Programmabfolge bleiben bei vergleichbarem Leistungsumfang ausdrücklich vorbehalten.

AGB | Häufig gestellte Fragen | Impressum | Kontakt
reise nach china: http://www.chinareisedienst.de Reise nach China: Kontaktchina urlaubChinaReisedienst.de

China Reisedienst 2002-2018, ChinaReisedienst - Alle Rechte vorbehalten.