Phone +0086 773 2891770  24/7
Sie sind hier: Home >> Reiseführer >> Luoyang >> Der Baima Tempel

Der Baima-Tempel ( Ddas Kloster des Weißen Pferdes )

 

 

Der Baima-Tempel, ist 12 km östlich von Luoyang gelegen. Er wurde im Jahre 68 gebaut und ist der älteste Tempel Chinas. Historischen Überlieferungen zufolge schickte Kaiser Liu Zhuang, bekannt als Kaiser Ming Di der östlichen Han-Dynastie, im Jahre 64 insgesamt 18 Mönche nach Indien, um dort buddhistische Schriften zu erhalten. In Begleitung der Chinesen kamen im Jahre 67 zwei hochgebildete indische Mönche, mit zahlreichen auf dem Rücken von Schimmeln (chin.: Baima) transportierten Sutren nach China. Ein Jahr später ließ der Kaiser eigens für diese Mönche den ,,Baima-Tempel" errichten. Nach ihrem Tod wurden die Mönche dort auch beigesetzt. Ihre Gräber sind heute noch gut erhalten. Im Laufe der Zeit wurde der Baima-Tempel mehrmals renoviert. Seine heutigen Bauten stammen aus der Ming- und Qing-Zeit. Die wichtigsten Bauten sind die Hallen Tianwang, Dafo, Daxiong, Jieyin und Pilu sowie die Qingliang-Terrasse. In der Daxiong-Halle sind viele Buddha- und Arhat-Statuen aus der Yuan-Zeit zu sehen. Außerdem besitzt der Tempel über 40 Gedenktafeln von bekannten Kalligrafen, von denen die von Zhao Mengfu in der Yuan-Dynastie geschriebenen Inschriften am kostbarsten sind.
AGB | Häufig gestellte Fragen | Impressum | Kontakt
reise nach china: http://www.chinareisedienst.de Reise nach China: Kontaktchina urlaubChinaReisedienst.de

China Reisedienst 2002-2018, ChinaReisedienst - Alle Rechte vorbehalten.