Phone +0086 773 2891770  24/7

Tibets wilder Osten: Überland von Shangri La nach Lhasa

Kunming, Dali, Lijiang, Zhongdian, Deqen, Markham, Schneeberg Meili, Zogong, Gamala Pass, Rawok, Midui Gletscher, Bome, Nyingchi, Basum Tse See, Lhasa, Xining, Chengdu  20 Tage

Diese Expedition per Jeep durch das osttibetische Hochland führt vorbei an tief ins Gebirge geschliffenen Schluchten und durch die Weite der Hochebenen des Himalaya. Das Leben in dieser abgeschiedenen Region ist seit Jahrhunderten geprägt vom tief im Alltag verwurzelten Glauben des tibetischen Buddhismus. Zunächst starten Sie in der südchinesischen Provinz Yunnan, die sich eine erfreuliche Unabhängigkeit bewahrt hat und so eine vielfältige und intakte Vielvölkerstruktur aufweist. Neben der atmosphärischen Altstadt von Dali, erleben Sie auf Wanderungen die Dörfer der Bai und die Tigersprungschlucht - die tiefste Schlucht der Welt. Per Fahrrad radeln Sie an den Ufern des blau schimmernden Erhai Sees und besuchen einige Dörfer nahe Lijiang. In Zhongdian begegnet Ihnen die lebendige, tibetische Klosterkultur in einer Region, die James Hiltons "verlorenen Horizont" - das wundersame Shangri La heraufbeschwört. Dann startet Ihre Jeeptour: Über mehr als 5.000 m hohe Pässe reisen Sie auf manchmal beschwerlicher Strecke durch das ländliche Gebiet der Provinz Kham. Der Sonnenaufgang am schneebedeckten, heiligen Meili Berg, eine katholische Kirche nahe des hier noch schmalen Mekongflusses und eine Wanderung zum Gletscher bei Midui sind nur einige der Höhepunkte, die ihnen in dieser schier endlosen Hochgebirgslandschaft erwarten. Und schließlich erreichen Sie Lhasa - die verbotene Stadt! Sie besuchen die Altstadt zwischen Bakhor und Potala Palast und die traditionsreichen Klöster Ganden, Sera und Drepung: gelebter tibetischer Buddhismus zwischen hitzigen Klostergarten-Debatten und meditativer Spiritualität! Schließlich besteigen Sie den neuen Hochgebirgszug nach Xining - bewußt aus Tibet hinaus und nicht hinein, um die Kunde der alten Tradition zu verbreiten.  

Tournummer: AR-KSLXC


Besichtigende Höhepunkten:

Kunming:
- Altstadt
- Konfuzius Tempel

Dali:
- Altstadt
- Santa Si Tempel
- Stadtmauer
- Teehäuser
- Xizhou
- Dörfer der Bai
- Cang Shan Berg
- Erhai See
- Per Fahrrad und zu Fuß
- Per Boot

Lijiang:
- Jadedrachen-Schneegebirge
- Altstadt
- Baischa Dorf
- Palast der Ming-Dynastie
- Yulong Dorf
- Yufeng-Tempel
- Haus des Forschers Joseph Rock

Zhongdian:
- Tigersprungschlucht
- Sungtseling Kloster
- Dingdrubling Kloster
- Fhuolala Pass
- Baima Schneeberg Pass

Deqen:
- Deqen
- Kloster Feila Si
- Meili Schneeberg

Markham:
- Mekongfluß
- Kirche eines franzöischen Missionars

Zogong:
- Dongda Pass
- Gamala Pass

Rawok :
- Ngajuk La Pass
- Rawok See
- Midui Gletscher

Bome:
- Gyala Pelri Berg
- Namchak Barwa Berg

Nyingchi:
- Basum Tso See
- Nyingma Kloster

Lhasa:
- Ganden Kloster
- Jokhang Tempel
- Barkhor
- Teehaus
- Potala Palast
- Klöster Drepung und Sera

Xining:
- Tibet-Bahn
- Kunlun Pass
- Kumbum Kloster


Preise(in EUR)
Personenzahl
2-5
6-9
ab 10
auf Anfrage
Bemerkungen: Der Preis in Euro ist mit dem Kurs ”1 Euro = 7.6 CNY“ berechnet. Preisänderungen je nach aktuellem Wechselkurs vorbehalten.

Termine
Anreise täglich, ab Januar 2018 bis April 2021

Leistungen

- Eintrittskosten:
zu Sehenswürdigkeiten, die im Reiseprogram angeführt sind.
- Essen:
Alle Essen, die im Reiseprogramm angegeben sind.
"F" bedeutet westliches Frühstück oder chinesisches Frühstück.
"M" bedeutet chinesisches Mittagessen mit ein Glass Softdrink und Tee.
"A" bedeutet chinesisches Abendessen mit ein Glass Softdrink und Tee.
- Private Transfers:
Zwischen Flughafen und Hotel, zu Sehenswürdigkeiten; Mit privatem Fahrzeug.
- Private Reiseführer:
Wie im Angebot dargestellt, werden Sie einen deutsch- oder englischsprachigen Reiseführer haben, der Sie in der jeweiligen Stadt ständig begleitet.
- Transfers des Gepäcks zwischen Flughafen und Hotel.
- Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/ Dusche und WC die lautet wie im Programm.
- Innerchinesische Linienflüge in der Economy Class Innerchinesische Fluege mit chinesischen Fluglinien (inklusive Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Treibstoffzuschläge)


Ihre Hotels
Auf Anfrage

Bitte beachten Sie:
* Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
* Aufgrund von Preisänderungen und wechselkursschwankungen könnte eine Preisanpassung notwendig werden.
* Programmänderung ist jederzeit möglich.

Jezt online buchen

Auchtung: Die Orte Derge, Chamdo, Zalyu, Ranwu, Pome, Zogong und Pasho auf dem Yunnan-Tibet-Landweg und Sichuan-Tibet-Landweg momentan dürfte nicht durchfahren, so muss man einen Umweg und teilweise mit dem Flug machen. Auf Anfrage ohne dieser Streck stellen wir gerne neues Programm zusammen.

 

Reiseverlauf:

1. Tag  Anreise / Kunming     Mahlzeit: - / - / A
Nach Ankunft in Kunming am Nachmittag erfolgt der Transfer ins Hotel. Sollte noch Zeit bleiben, besichtigen Sie die Altstadt und den Konfuziustempel.

2. Tag  Kunming / Dali    
Mahlzeit: F / M / - 
Eine erste Überlandetappe bringt Ihnen nach Dali. Am Nachmittag besichtigen Sie die atmosphärische Altstadt. Sie besuchen den Santa Si Tempel mit seinen drei Pagoden und fahren dann zur südlichen Stadtmauer. Von einem der gemütlichen Teehäuser lässt sich die Stadt, der See und auch die Berge besonders stimmungsvoll genießen. Ein Spaziergang durch die Altstadt bringt uns zurück zum Hotel.

3. Tag  Dali
     Mahlzeit: F / M / -
Früh unternehmen Sie einen Besuch des typischen Morgenmarktes in Xizhou nahe der Stadt. Im Anschluß besuchen Sie eines der Dörfer der Bai, die hier noch nach ihren alten Traditionen leben. Dann geht es zum Cang Shan Berg; eine schöne, ca. 1,5-stündige Wanderung führt uns hinauf. Oben angekommen, werden Sie mit einer wunderbaren Aussicht auf den See und die Stadt belohnt. Mit der Seilbahn gondeln Sie dann gemächlich wieder bergab.  

4. Tag  Dali
     Mahlzeit: F / M / -
Ein aktiver Tag liegt vor Ihnen: Zunächst fahren Sie zum Ufer des Erhai Sees. Hier erwarten Ihnen Ihr 'Drahtesel', mit denen Sie an Bord eines der Boote nach Wase ans Südufer des Sees gelangen. Alle fünf Tage findet in dem kleinen Ort mit seinen Lehmziegelhäusern und Familienvillen ein Markt statt. Ansonsten lebt man hier vom Fischen. Per Fahrrad und zu Fuß erkunden Sie den Ort und seine Umgebung bevor Sie wieder per Boot über den See nach Dali zurückkehren. Es bleibt noch Zeit für einen schönen Bummel durch die Gassen der Altstadt.  

5. Tag  Dali / Lijiang     Mahlzeit: F / M / -
Mit dem Bus fahren Sie nach Lijiang (ca. 3-stündige Fahrt). Das Städtchen, das zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, liegt auf einem 2.600m hohen Plateau zu Füßen des imposanten Jadedrachen-Schneegebirges. Am Nachmittag besuchen Sie die Altstadt, die ursprünglich von den Naxi besiedelt wurde, und deren architektonisches Erbe sich als besonders Erdbeben sicher gegenüber der modernen, chinesischen Bauweise erwiesen hat. Mit etwas Glück begegnet uns noch eine der Naxi-Frauen in ihrer aufwändigen Tracht, welche die alten religiösen Vorstellungen der Naxi vom Kosmos widerspiegelt.

6. Tag  Lijiang     Mahlzeit: F / M / - 
Mit Fahrrädern wollen Sie heute das Dorf Baischa besuchen. Es liegt etwa 10km nördlich von Lijiang und vermittelt einen guten Einblick in die Geschichte des Naxi-Volkes, denn es war ehemals die Residenz bevor Kublai Khan mit seinen Mongolen das Land einnahm. Am nördlichen Dorfrand lebt der berühmte Doktor Ho, dem die Anwesenheit von Besuchern nur selten verborgen bleibt. In der Nähe befindet sich auch ein Palast der Ming-Dynastie mit einigen interessanten Fresken, die daoistische, tibetische und auch buddhistische Einflüsse aufweisen. Per Fahrrad gelangen Sie über das Dorf Yulong mit seinem Tempel aus dem 8. Jahrhundert nach Yufeng. Der dortige Yufeng-Tempel unterhalb des Berges Shangri wird noch heute von zahlreichen Pilgern besucht. Der Berg gilt den Tibetern als heilig. In Yuhu schließlich radeln Sie vorbei am Haus des Forschers Joseph Rock, dem sich eine der ersten Forschungen über die Kultur der Naxi aus den 20er-30er Jahren verdankt.

7. Tag  Lijiang / Zhongdian    
Mahlzeit: F / M / - 
Ihre Überlandfahrt bringt Ihnen heute zu einem ganz besonderen Naturschauplatz: Ca. 100km nördlich von Lijiang bahnt sich der Yangtse-Fluß seinen Weg durch die berühmte Tigersprungschlucht, die als tiefste Schlucht der Welt gilt. Um die ungeheure Tiefe dieser Schlucht hautnah zu erleben, unternehmen Sie vom Oberlauf aus eine ca. 2,5-stündige Wanderung durch den insgesamt 15km langen Canyon. Anschließend geht es per Bus weiter in die Berge nach Zhongdian.  

8. Tag  Zhongdian     Mahlzeit: F / M / -  
Die alte tibetische Siedlung Zhongdian liegt auf etwa 3.300m Höhe. Hier in der Einsamkeit der Hochgebirgslandschaft mit ihrer tibetischen Kultur soll sich das vielgesuchte 'Shangri La' aus James Hiltons Roman 'Der verlorenem Horizont' befinden. Sie besuchen das Sungtseling Kloster, welches ursprünglich im Jahr 1681 errichtet wurde. In dieser abgelegenen Region hat sich der buddhistische Glaube über die Jahrhunderte trotz aller politischen Veränderungen bewahren können und mittlerweile leben wieder 400 tibetische Mönche innerhalb der Klostermauern. Am Nachmittag erkunden Sie die kleine Stadt und einige der umliegenden, traditionell tibetischen Dörfer.  

9. Tag  Zhongdian / Deqen    
Mahlzeit: F / M / -   
Sie überqueren den Yangtse-Fluß und erreichen das Dingdrubling Kloster. Nach ihrer Besichtigung geht es weiter durch das Hochgebirge über den Fhuolala Pass (4.000m) und den Baima Schneeberg Pass (4.292m). Dann fahren Sie wieder bergab ins Tal von Deqen (3.480m). Ein recht unbekanntes Nonnenkloster in der Nähe wollen Sie anschließend besuchen.

10. Tag  Deqen / Markham     Mahlzeit: F / M / -  
Ganz früh am Morgen startet unsere abenteuerliche Jeepfahrt in Richtung Lhasa. Die Straßen winden sich in endlosen Biegungen durch das Gebirge. Beim Feila Si Kloster beobachten Sie einen der schönsten Sonnenaufgänge des Himalaya hinter dem Meili Schneeberg! Mit seinen 6.740m zählt er zu den höchsten Bergen in Yunnan. Der heilige Berg verweigert hartnäckig seine Besteigung. Schon viele Bergsteigergruppen mussten ihr Ziel aufgrund des wankelmütigen Wetters aufgeben. Nach dem Frühstück erwartet Ihnen noch eine lange Fahrtetappe entlang des Mekongflusses (ca. 6-7 Stunden) bevor Sie in Markham ankommen. Unterwegs besuchen Sie eine für diese Region ungewöhnliche Kirche eines franzöischen Missionars aus den 20er Jahren nahe Yanjing.

11. Tag  Markham / Zogong (3.980m)    
Mahlzeit: F / M / A  
Eine zweite Etappe per Jeep durch die Serpentinen des Himalaya liegt vor uns. Sie überqueren den Mekong und passieren immerhin drei hohe Pässe, deren höchster - der Dongda Pass - auf 5.008m liegt. Unterwegs machen Sie einige schöne Stopps in den tibetischen Dörfern am Wegesrand und entdecken auch eines der kleinen Landklöster.

12. Tag  Zogong / Rawok     Mahlzeit: F / M / A
Zunächst geht es nun etwas abwärts mit dem Jeep bis nach Bangda. Hier findet sich ein wichtiger Kreuzungspunkt alter Handelsstraßen der Routen Chengdu - Lhasa und Kunming - Lhasa. Über den Gamala Pass (4.618m) erreichen Sie nach erlebnisreicher Fahrt den Ort Baxai. Ein ansteigende Weiterfahrt bringt uns anschließend via Rawok und den Ngajuk La Pass (4.468m) an den malerischen Rawok See (3.720m).

13. Tag  Rawok / Bome    
Mahlzeit: F / M / A
Vom Oberlauf des spiegelndblauen Hochgebirgssees aus wollen Sie eine Wanderung zum Midui Gletscher unternehmen. Die Wanderung durch die beeindruckende Natur der Gletscherlandschaft dauert ca. 4 Stunden. Auf dem Rückweg besuchen Sie ein kleines Dorf in der Nähe des Gletschers. Anschließend fahren Sie ins ca. 100km entfernte Bome.

14. Tag  Bome / Nyingchi    
Mahlzeit: F / - / -
Wieder besteigen Sie Ihre Jeeps. Von Bome aus gelangen Sie über Tongmai an den Zusammenfluß des Tsangpo und des Parlung Tsangpo Flusses. Vom Serkhyem La Pass (4.515m) bietet sich Ihnen ein unvergesslicher Panoramablick auf die beiden 'Siebentausender' Mt. Gyala Pelri und Mt. Namchak Barwa. Gegen späten Nachmittag kommen Sie in Nyingchi (2.900m) an.  

15. Tag  Nyingchi / Lhasa    
Mahlzeit: F / - / - 
Per Jeep fahren Sie über Bahe an den Basum Tso See, in dem sich eine schöne Insel befindet. Sie besuchen das dortige Nyingma Kloster bevor Sie ihre Fahrt auf der Hauptstraße nach Lhasa fortsetzen. Wenn die Zeit es erlaubt, statten Sie heute dem berühmten Ganden Kloster unterwegs einen Besuch ab. Es ist eines der sechs größten Gelugpa Klöster in ganz Tibet. Schließlich liegt sie vor ihnen: Lhasa - die 'verbotene Stadt'!  

16. Tag  Lhasa    
Mahlzeit: F / - / - 
Einen ganzen Tag haben Sie Zeit diese außergewöhnliche und lange unzugängliche Stadt zu besichtigen. Längst hat auch hier die chinesische Moderne Einzug gehalten - doch versprüht die Altstadt rund um den Jokhang Tempel auf dem Barkhor noch immer einen unwiderstehlichen Charme. Sie genießen die Atmosphäre der Pilger von einem Teehaus am Jokhang Platz aus. Aus allen Provinzen Tibets reisen die Gläubigen an, um den Tempel mit kreisenden Gebetsmühlen zu umrunden und ihre Ehre zu erweisen. Nur noch wenige vermessen den Weg durch das gläubige Niederwerfen ihres Körpers. Ausführlich wollen Sie natürlich den monumentalen Potala Palast, den ehemaligen Regierungssitz des Dalai Lama, mit seinen Hunderten von Zimmern erkunden.  

17. Tag  Lhasa    
Mahlzeit: F / - / -
Die umliegenden Klöster Drepung und Sera werden Sie heute besuchen. Hier erleben Sie den tibetischen Buddhismus zwischen hitzigen Klostergarten-Debatten und höchster, meditativer Spiritualität. Noch heute versorgen sich die meisten Klöster selbst, so dass aus den Küchen so manches Mal der Duft des Yakbutter-Tees entströmt. Gemeinsam mit den Pilgern streifen Sie durch die alten, nach der Zerstörung durch den Einmarsch der chinesischen Besatzer mittlerweile wieder aufgerichteten Mauern der Klosteranlagen.

18. Tag  Lhasa / Xining     Mahlzeit: F / - / -
Der neue Hochgebirgszug, die sog. Tibet-Bahn, zwischen Lhasa und Xining (bzw. Golmud) ist erst seit Juli 2006 in Betrieb. Am Morgen startet der Zug vom Bahnhof in Lhasa und bietet auf der Fahrt auf einer Höhe von durchschnittlich 4.000m beeindruckende Ausblicke in die schneebedeckten Gipfel zu Seiten des Qinghai-Tibet-Plateaus. Sie durchfahren den höchstgelegenen Eisenbahntunnel der Welt auf 4.905 m und überqueren den 4.837m hohen Kunlun Pass. Übernachtet Sied an Bord des Zuges in 4-Bett oder 6-Bett-Abteilen.  

19. Tag  Xining/ Kumbum Kloster / Chengdu     Mahlzeit: F / - / -
Vormittags genießen Sie weiter die Fahrt auf dieser einzigartigen Strecke. Gegen Mittag erreichen Sie Xining. Wenn die Zeit es erlaubt, fahren Sie von hieraus mit dem Bus zum nahe gelegenen Kumbum Kloster aus dem 16. Jahrhundert, welches Sie besichtigen wollen. Es ist eines der sechs Hauptklöster des Gelbmützenordens, dessen Gründer Tsongkhapa hier geboren worden sein soll. Nach der Besichtigung fahren Sie zum Flughafen und fliegen nach Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan.  

20. Tag  Chengdu / Abreise     Mahlzeit: F / - / -
Tagsüber bleibt Zeit für individuelle Besichtigungen, z.B. für einen Spaziergang durch die Altstadt und ein geruhsames Heißgetränk im traditionellen Teehaus. Voraussichtlich am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und Flug zurück nach Hause.

End der Leistung;

 

Programmänderungen und Änderungen der Programmabfolge bleiben bei vergleichbarem Leistungsumfang ausdrücklich vorbehalten.

AGB | Häufig gestellte Fragen | Impressum | Kontakt
reise nach china: http://www.chinareisedienst.de Reise nach China: Kontaktchina urlaubChinaReisedienst.de

China Reisedienst 2002-2018, ChinaReisedienst - Alle Rechte vorbehalten.