Phone +0086 773 2891770  24/7

Überlandreise von Chengdu nach Lhasa mit PKW

Chengdu, Kangding, Litang,  Markham, Basu, Zalyu, Ranwu, Pome,  Namche Barwa,  Nyingchi, Basomtso,  Lhasa  15 Tage

Diese Tour führt Sie von Chengdu an abgeschiedene, unberührte und atemberaubende Orte wie Litang, Mt. Namche Barwa, die mächtigen und Mt. Genyen, den Lhagu Gletscher und die weltweit größte Schlucht Yarlung Zangbo entlang der Tibet - Sichuan Fernstraße. Sie werden in engen Kontakt mit der lokalen Bevölkerung kommen und einen tiefen Einblick in deren Kultur, Religion und Bräuche erhalten. Diese Reise wurde speziell für Reisende entworfen, welche Sichuan, Kham und das östliche Tibet auf einem Selbstfahr-Abenteuer erkunden möchten. Alternativ kann die Reise auch mit einem lokalen Fahrer durchgeführt werden.

Tournummer: AR-CKNL


Besichtigende Höhepunkten:

Chengdu:
- Erlang Berg
- Dadu Fluß
- Luding-Brücke

Kangding:
- Muge Tso See

Litang:
- Gongga Berg
- Xinduqiao Grasland
- Maoyaba Weideland
- Zheduo Berg
- Yarlung Tal
- Litang Grasland
- Litang Kloster

Markham:
- Genyen Berg
- Jinshajiang Brücke
- Langcangjiang
- Nujiang Fluß

Zalyu:
- Ackerland

Ranwu:
- Lhagu Gletscher
- Ranwu-See

Pome:
- Serkhyim La Pass

Namche Barwa:
- Namche Barwa Berg
- Yarlung Zangbo

Nyingchi:
- Milha Berg

Lhasa:
- Basongtso See
- Potala-Palast
- Jokhang-Tempel
- Barkhor
- Norbulinka
- Tibet-Museum
- Sera Kloster
- Namtso See


Preise(in EUR)
Personenzahl
2-5
6-9
ab 10
auf Anfrage
Bemerkungen: Der Preis in Euro ist mit dem Kurs ”1 Euro = 7.6 CNY“ berechnet. Preisänderungen je nach aktuellem Wechselkurs vorbehalten.

Termine
Anreise täglich, ab Januar 2018 bis April 2021

Leistungen

- Eintrittskosten:
zu Sehenswürdigkeiten, die im Reiseprogram angeführt sind.
- Essen:
Alle Essen, die im Reiseprogramm angegeben sind.
"F" bedeutet westliches Frühstück oder chinesisches Frühstück.
"M" bedeutet chinesisches Mittagessen mit ein Glass Softdrink und Tee.
"A" bedeutet chinesisches Abendessen mit ein Glass Softdrink und Tee.
- Private Transfers:
Alle im Programm erwähntenTransfers und Schnellstraßengebühren;
- Private Reiseführer:
Wie im Angebot dargestellt, werden Sie einen deutsch- oder englischsprachigen Reiseführer haben, der Sie in der jeweiligen Stadt ständig begleitet.
- Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/ Dusche und WC die lautet wie im Programm.
- Tibet Reisegenehmigung und alle weiteren benötigten Reisebewilligungen.  


Ihre Hotels
Chengdu
4 *
Shudu Hotel
Kangding
-
Love Song Hotel
Litang
-
Genie Hotel
Markham
-
Shenkang Hotel
Basu
-
Yinbing Hotel
Zalyu
-
Gasthaus vor Ort
Ranwu
-
Ranwu Hotel
Pome
-
Snowland Hotel
Namche Barwa
-
Gasthaus vor Ort
Nyichi
-
Nyichi Hotel
Lhasa
4 *
Tangka Hotel

Bitte beachten Sie:
* Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
* Aufgrund von Preisänderungen und wechselkursschwankungen könnte eine Preisanpassung notwendig werden.
* Programmänderung ist jederzeit möglich.

Jezt online buchen

Auchtung: Die Orte Derge, Chamdo, Zalyu, Ranwu, Pome, Zogong und Pasho auf dem Yunnan-Tibet-Landweg und Sichuan-Tibet-Landweg momentan dürfte nicht durchfahren, so muss man einen Umweg und teilweise mit dem Flug machen. Auf Anfrage ohne dieser Streck stellen wir gerne neues Programm zusammen.

 

Reiseverlauf:

1. Tag  Ankommen / Chengdu     Mahlzeit: - / - / A
Ankunft in Chengdu, die Hauptstsdt der Provinz Sichuan. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel.

2. Tag  Chengdu / Kangding     Mahlzeit: F / M / A 
Nach dem Frühstück verlassen Sie Chengdu, überqueren die natürliche Barriere des Mt. Erlang, fahren Sie entlang Dadu Fluß - einem Nebenfluß des Yangtse, über diesen Fluß führt die geschichtlich gesehen wichtige Luding-Brücke, nach Kangding, einst Ausgangspunkt der bekannten Tee- und Pferde-Handelsroute in dem Osttibet. Bevor Sie Kangding erreichen, besuchen Sie den Muge Tso See, welcher ungefähr 35km von Kangding entfernt liegt. Der See nimmt eine Fläche von 500 Quadratkilometern ein und ist auf einer Höhe von 3'800 Metern der größte Bergsee in Nordwest-Sichuan.

3. Tag  Kangding / Litang     Mahlzeit: F / M / A
Die Strecke von Kangding nach Litang wird auch als Paradies für Fotografen bezeichnet, auf der Sie die Schönheit der Natur rund um den mächtigen Mt. Gongga (Minya Konka Mountain, 7'596m) - dem dritthöchsten Berg außerhalb des Himalaya-Gebirges mit seinen 74 Gletschern, das Xingduqiao Grasland sowie das Maoyaba Weideland bei Litang - einfangen können.
Fahren Sie über das Xingduqiao Weideland, überqueren den Mt. Zheduo, durch das Yarlung Tal und über das Litang Grasland nach Litang. Die Stadt - auf einer Höhe von 4'100 Metern eine der höchstgelegenen der Welt - ist ein wichtiges Zentrum für die tibetische Kultur im osten Tibet. Mehrere Dalai Lamas wurden hier geboren und lebten im lokalen Kloster. Litang ist aufgrund der nomadischen Hirten und Tibeter, die hier ihre Waren kaufen und verkaufen, eine geschäftige Kleinstadt mit einem bunten Straßenleben.
Besuchen Sie das Litang Kloster, das größte Kloster der Gelben Sekte der tibetischen Buddhisten in der Region Kham. Es wurde 1580 vom dritten Dalai Lama Sonam Gyatso auf der Stätte eines früheren Böm-Klosters erbaut.  

4. Tag  Litang / Markham     Mahlzeit: F / M / A
Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Westen via Batang nach Markham.
Am Horizont steht der majestätische Mount Genyen (6'204m), der dritthöchste Gipfel in der Provinz Sichuan. Mt. Genyen nimmt den 13. Platz unter den 24 heiligen Bergen im tibetischen Buddhismus ein und ist einer der drei Orte für die Ausübung asketischer Ideale, weshalb der Berg zahlreiche tibetische Pilger anzieht.
In Batang legen Sie eine Pause ein, welches für seine traditionellen tibetischen Lieder und Tänze berühmt ist.Genießen Sie die Aussicht im spektakulären Yitang Canyon mit seinen unberührten Wäldern und Reißwasserflüssen. Überqueren die Jinshajiang Brücke, die Grenzbrücke zwischen Tibet und Sichuan, erreichen Sie Markham.

5. Tag  Markham / Basu     Mahlzeit: F / M / A 
Am heutigen Tag überqueren Sie zuerst den Langcangjiang - den sechstlängsten Fluß der Welt, über das Bamda Weideland erreichen Sie den Nujiang Fluß. Fahren Sie den Nujiang Fluß in Richtung westen entlang, welcher seine Quelle im Tanggula Gebirge in Tibet hat und eine Länge von 2'816 Kilometern erreicht, nach Baso. Der Fluß fließt von China nach Burma, wo er unter dem Namen Salween bekannt ist. Die Straße verläuft dem Fluß entlang und verbindet die Lisu, Nu und tibetischen Gemeinden in diesem Gebiet miteinander.

6. Tag  Basu / Zalyu     Mahlzeit: F / M / A
Auch heute fahren Sie wieder durch eine atemberaubende Gegend mit eindrücklichen Schluchten. Sie verlassen Basu, Fahrt via Tashi und Zhongsha nach Zalyu.
Zhongsha ist ein große Anlage an Tempeln und Wohnquartieren von Mönchen und steht auf einem steilen Kliff, von welchem aus man das ganze Tal mit dem fruchtbaren Ackerland sehen kann.
Zalyu ist eine der abgelegensten aber zugleich wichtigsten Ortschaften an der Grenze zwischen China und Indien.

7. Tag  Zalyu / Ranwu     Mahlzeit: F / M / A
In Zalyu erhalten Sie einen Einblick in die traditionelle Lebensweise der Den Bevölkerung, ein tibetischer Stamm, der ausschließlich in Zalyu ansässig ist. Sie fahren in Richtung norden via Guyu und Lhamu nach Ranwu. Unterwegs werden Sie die Schönheit der Natur auf Höhen zwischen 4'000 und 1'400 Metern, der majestätische Mt. Meili und die indischen Grenzdörfer im Hintergrund begeistern.

8. Tag  Ranwu / Pome     Mahlzeit: F / M / A
Morgens früh aufzustehen, um die friedliche Atmosphäre zu genießen. Nach dem Frühstück fahren Sie zum etwa 10 Kilometer entfernten Lhagu. Dieses wunderschöne Dorf liegt am nördlichen Ufer östlich der Endmoräne des Lhagu Gletschers. Von dort aus unternehmen Sie eine Wanderung durch die Gegend und genießen die Aussicht auf die zahlreichen eindrücklichen Gletscher und Eisseen. Kehren Sie nach Ranwu zurück.
Fahren Sie zum Ranwu-See, dem größten in Südost-Tibet auf einer Höhe von 3'850 Metern über Meer. Der See nimmt eine Fläche von 22 Quadratkilometern ein und viele der umliegenden Gipfel sind über 5'000 Meter hoch und deswegen dauerhaft von Gletschern bedeckt.
Danch weitere Fahrt nach Pome, einer netten Marktstadt.

9. Tag  Pome / Namche Barwa     Mahlzeit: F / M / A 
Sie fahren auf der Sichuan - Tibet Fernstraße via Tongmai über den Serkhyim La Pass (4'565 m) nach Namche Barwa. Mt. Namche Barwa (7'782 m) ist ein nobler Riese mit 49 Gletschern, mehreren Eisfällen und Gletscherspalten.

10. Tag  Namche Barwa / Nyingchi     Mahlzeit: F / M / A
Machen Sie eine Wanderung durch diese faszinierende Schlucht mit dem Mt. Namche Barwa am Horizont und dem Fluß, der mit ohrenbetäubendem Lärm durch die Schlucht fließt. Besichtigen Sie außerdem das Burqug Lamaling Kloster der Roten Sekte, welches am linken Ufer des Unterlaufs des Nyang Flusses liegt. Das Kloster mit seinen prächtig bemalten Balken wurde aus Holz erbaut und verbindet die unterschiedlichen künstlerischen Stile der Han und Tibeter.
Folgen dem Yarlung Zangbo, fahren nördlich entlang des Nyang Flusses nach Nyingchi.
Der Bezirk Nyingchi liegt am Unterlauf des Yaluzhangbu Flusses und liegt durchschnittlich 3'000 Meter über Meer. Diese Gegend ist bekannt für ihr mildes Wetter und ihre beeindruckende Landschaft wird von den Menba und Luoba Minoritäten bewohnt, welche viele ihrer alten Bräuche und Rituale bewahrt haben. Diese Minderheiten haben ihre eigenen Totems, eine faszinierende Lebensweise und manche leben in patriarchischen Sippschaften. Sie leben hauptsächlich vom Sammeln, Jagen und vom Anbau durch Brandrodung im abgelegenen Yarlung Zangbo Canyon.

11. Tag  Nyingchi / Basomtso / Lhasa     Mahlzeit: F / M / A
Heute verlassen Sie Nyingchi und fahren via dem Mt. Milha (5'013m), Kangpo Gymda,entlang des Lhasa Fluß, nach Lhasa.
Unterwegs Genuß und Potographie der schönen Landschaft vom Basongtso See

12. Tag  Lhasa     Mahlzeit: F / M / A
Vormittags besuchen Sie den Potala-Palast, einen riesigen Palastkomplex aus dem Jahr 1654. Dieser Palast ist das berühmteste Bauwerk Tibets. Seit dem 17. Jh. war der Potala Amtssitz des Dalai Lama. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie den im 7. Jh. erbauten Jokhang-Tempel, der bis heute der heiligste Ort der Tibeter ist. Danach unternehmen Sie einen Spaziergang auf dem Barkhor, wo die Pilger den heiligen Tempel umrunden.

13. Tag  Lhasa     Mahlzeit: F / M / A
Nach dem Frühstück Besichtigung des "Juwelengartens" Norbulinka, der Sommerresidenz des Dalai Lama. Danach bekommen Sie im Tibet-Museum weitere Einblicke in die tibetische Geschichte. Am Nachmittag besichtigen Sie dann das Kloster Sera. Dort können Sie mit etwas Glück die Mönche bei ihren täglichen Exerzitien beobachten.

14. Tag  Lhasa / Namtso See / Lhasa     Mahlzeit: F / M / A
Heute fahren Sie entlang der Eisenbahnstrecke in Richtung Norden zum Namtso See, dem höchstgelegenen See der Welt. Auf die lange Bergauffahrt sehen den schneebedeckte Berge(Auf manchem Berg gibt es sogar noch Altschnee) und erreichten Sie den Pass auf 5200 m. Genießen Sie die wundervolle Landschaft und unternehmen Sie in eigener Regie eine Wanderung am See. Fahrt zurück nach Lhasa.

15. Tag  Lhasa / Heimreise     Mahlzeit: F / - / -
Transfer zum Flughafen, nehmen Sie mit dem Flug nach Ihre nächste Zielstadt.

End der Leistung;

Programmänderungen und Änderungen der Programmabfolge bleiben bei vergleichbarem Leistungsumfang ausdrücklich vorbehalten.

AGB | Häufig gestellte Fragen | Impressum | Kontakt
reise nach china: http://www.chinareisedienst.de Reise nach China: Kontaktchina urlaubChinaReisedienst.de

China Reisedienst 2002-2018, ChinaReisedienst - Alle Rechte vorbehalten.