Phone +0086 773 2891770  24/7

Überlandreise von China nach Vietnam

Shanghai, Guilin, Nanning, Hanoi, Hue, Danang, Hoi An,
Danang, Saigon   17 Tage
Quer durch China mit der Eisenbahn bis in den Norden Vietnams. Von Hanoi aus entdecken Sie dann weiter auf dem Landweg die Höhepunkte eines faszinierenden Landes. Sie reisen per Bahn durchs Land und entdecken die vielen landschaftlichen und kulturellen Schätze des Landes auf die sanfte Art. Der Metropole Saigon pulsierend und aufregend bildet den Schluß Ihrer Reise.
Tournummer: AR-SGNV


Besichtigende Höhepunkten:

Shanghai:
- Yu Garten
- Altstadt
- Tempel des Jade-Buddhas
- Bootsfahrt
- Bund

Guilin:
- Schilfrohrflöten-Höhle
- Fubo-Berg
- Fahrt auf dem Fluß Li Jiang
- Fahrradtour

Nanjing:
- Süd-See Park
- Heilkräutergarten
- Kreismuseum

Hanoi:
- Ba Da Pagode
- Hoan-Kiem See
- Literaturtempel
- Historische Museum
- Ein-Bein Pagode
- Trockene Halong-Bucht

Hue:
- Ngo Mon Tor
- Thai Hoa Palast
- Verbotene Purpurne Stadt
- Kaisergräbern des Tu Duc
- Dong Ba Markt

Danang:
- Skulpturenmuseum
- Höhlentempel der Marmorberge

Hoi An:
- Hafenstadt Hoi An

Cu Chi:
- Tunneln von Cu Chi

Thay Ninh:
- Tay Ninh
- Cao Dai-Großtempel
- Nui Ba Den


Preise(in EUR)
Personenzahl
2-5
6-9
ab 10
auf Anfrage
Bemerkungen: Der Preis in Euro ist mit dem Kurs ”1 Euro = 7.6 CNY“ berechnet. Preisänderungen je nach aktuellem Wechselkurs vorbehalten.

Termine
Anreise täglich, ab Januar 2018 bis April 2021

Leistungen

- Bahn in Softsleeper-Klasse (4-Bett-Abteil)
- Bahn Shanghai - Guilin - Nanning - Hanoi - Hue
- PKW Fahrt Hue - Danang - Hoi An
- Bahn Danang Saigon
- Übernachtungen in 3-4 Sterne Hotels inkl. Frühstück
- Sämtliche Ausflüge & Besichtigungen inkl. der Eintritte
- Mittagessen in China bei ganztägigen Besichtigungen
- Sämtliche Transfers im PKW mit Chauffeur
- Örtliche deutsch- oder englischsprechende Reiseleitung in China & Vietnam
- Bootsfahrten wie angegeben


Ihre Hotels
Auf Anfrage

Bitte beachten Sie:
* Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
* Aufgrund von Preisänderungen und wechselkursschwankungen könnte eine Preisanpassung notwendig werden.
* Programmänderung ist jederzeit möglich.

Jezt online buchen

Reiseverlauf:

1. Tag  Shanghai     Mahlzeit: - / - / - 

Ankunft in Shanghai. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Entdecken Sie die boomende Metropole am auf eigene Faust oder erholen Sie sich einfach von Ihrer Anreise.


2. Tag  Shanghai     Mahlzeit: F / M / - 

Ganztägige Stadtbesichtigung in Shanghai mit Besuch des Yu Gartens und der in der Nähe liegende Altstadt. Danach werden Sie den Yu Fo Si (Tempel des Jade-Buddhas) mit seinen Buddha-Figuren,  aufsuchen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt durch den Hafen Shanghais.  Mit einem Bummel am Bund,  der Flaniermeile Shanghais,  geht Ihr Tag zu Ende.
 

3. Tag  Shanghai / Guilin     Mahlzeit: F / - / -

Der Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Gegen Mittag Transfer zum Bahnhof und Abfahrt mit dem Zug von Shanghai nach Guilin. Die Strecke führt über Hangzhou, Pingxiang nach Guilin. Übernachtung im Zug im Weiche Klasse 4-Bett Abteil.  


4. Tag  Guilin     Mahlzeit: F / M / -

Ankunft gegen Mittag in Guilin. Transfer vom Bahnhof. Die Landschaft von Guilin mit ihren kegeligen Karstbergen, die in bizarren Formen empor steigen, hat schon immer die Maler und Dichter inspiriert. Am Nachmittag besuchen Sie die Schilfrohrflöten-Höhle, die Parkanlage am Lijiang und den Fubo-Berg, benannt nach einem General aus der Han-Zeit (202 v.Chr.-220 n.Chr.), der die Stadt gegen Eindringlinge verteidigte.   


5. Tag  Guilin / Yangshuo     Mahlzeit: F / M / -

Den besten Eindruck von der Landschaft der Kegelberge erhält man bei einer Fahrt auf dem Fluß Li Jiang von Guilin nach Yangshuo. Auf einer Strecke von 83 km windet sich der Fluß gleich einem grünen Seidenband durch die üppige Natur. Kormoranfischer auf schmalen Bambusflößen gleiten vorbei, Wasserbüffel und Kinder erfrischen sich im Fluß, Boote ankern am Ufer, das Hellgrün des Bambus wechselt mit dem dunkleren Grün der bewachsenen Kegelberge. Auch rings um Yangshuo ist die Landschaft durch verschiedene eigenartig geformte Hügel geprägt: Südwestlich der Stadt erheben sich der Grüne Lotosgipfel (Bi Lian Feng) und der Mondberg (Yue Shan), der seinen Namen nach einer kreisrunden Höhle erhielt. Die kleinen Ortschaften am Fluß, die noch kaum vom Tourismus berührt sind, zeigen die Vielfalt des traditionellen ländlichen Lebens. Sie übernachten in der Welt der Zauberberge direkt in Yangshuo.


6. Tag  Yangshuo / Guilin / Nanning     Mahlzeit: F / M / -

Am besten unternehmen Sie am Vormittag noch eine Fahrradtour durch das ländliche China, das sich um Yangshuo besonders idyllisch präsentiert. Gegen Mittag holen wir Sie ab und bringen Sie zum Bahnhof nach Guilin. Sie reisen mit dem Zug weiter in Richtung Süden von Guilin nach Nanning. Sie erreichen Nanning am Abend. Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Nanning.


7. Tag  Nanning / Grenze China/Vietnam Hanoi     Mahlzeit: F / M / -

Sie unternehmen eine Stadtbesichtigung in der Stadt der Blumen und Früchte mit Besuch des Süd-See Parks, dem Heilkräutergarten und dem Kreismuseum. Am Abend Transfer zum Bahnhof und Weiterreise mit dem Zug von Nanning nach Hanoi. Übernachtung im Zug im Weiche Klasse 4-Bett Abteil.


8. Tag  Hanoi     Mahlzeit: F / M / -

Am Vormittag Ankunft in der Hauptstadt Vietnams. Abholung vom Bahnhof. Anschließend Stadtrundfahrt Hanoi. Dem Besucher von Hanoi wird erzählt, dass Le Thai To im 15. Jahrhundert in Hanoi einen großartigen Sieg gegen die Ming-Invasoren errang. Es gibt die Legende, dass er nach seinem Sieg auf dem See Ho Guom ("See des zurückgegebenen Schwertes") segelte, als eine goldene Schildkröte nach seinem heiligen Schwert schnappte und damit in der Tiefe des Sees verschwand. Den Legenden zufolge gelangte das Schwert so wieder in den Himmel zurück. Besichtigt wird u.a. die Ba Da Pagode, der Hoan-Kiem See, der Literaturtempel, das Historische Museum sowie die Ein-Bein Pagode. Übernachtung in Hanoi.


9. Tag  Hanoi / Trockene Halong Bucht     Mahlzeit: F / M / -

Ganztägiger Ausflug von Hanoi in die Trockene Halong-Bucht nach Hoa Lu. Eine der schönsten Landschaften Vietnams erwartet Sie. Sie erkunden die "Drei Grotten Tam Coc" in einem Sampan und fahren anschließend in die alte Hauptstadt Hoa Lu. Die ursprüngliche Hoa Lu Zitadelle wurde in einem schmalen verkarsteten Tal gebaut und, alten Schrift-stücken zufolge, von Tigern und Panthern bewacht. Rückfahrt mit den Fahrrädern durch grüne Reisfelder, vorbei an den Zauberbergen, nach Ninh Binh. Anschließend Rückfahrt mit dem PKW nach Hanoi. Übernachtung in Hanoi.  


10. Tag  Hanoi / Hue     Mahlzeit: F / M / -

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genißen Sie den Charme der Haupstadt, bummeln Sie durch die Altstadt, unternehmen Sie eine Rikschafahrt oder relaxen Sie einfach am Hoan Kiem See. Am Abend Transfer zum Bahnhof und Abfahrt mit dem Express Zug von Hanoi in die Kaiserstadt Hue. Übernachtung im Zug im klimatisierten 4-Bett Abteil.


11. Tag  Hue     Mahlzeit: F / M / -

Ankunft am Vormittag in Hue der antiken kaiserlichen Stadt an den Ufern des Parfümflusses. Diese alte Hauptstadt der Nguyen Könige war einst ein Hochzeitsgeschenk des Königs von Champa an eine vietnamesische Prinzessin. Hue ist eine Stadt der Tempel, Pagoden und Grabstätte von sieben der dreizehn Nguyen Könige. Ganztägige Besichtigung in der Kaiserstadt Hue. De Stadt innerhalb der Festung wurde im frühen 19. Jahrhundert errichtet und der 'Verbotenen Stadt' in Peking nachempfunden. Zahllose Paläste und Tempel befinden sich innerhalb des Komplexes, ebenso wie Türme, eine Bücherei und ein Museum. Sie sehen das Ngo Mon Tor, den Thai Hoa Palast, eine geräumige Halle mit einem auf 80 geschnitzten und rot lackierten Säulen ruhendem Dach. Die Hallen der Mandarine, die Neun Dynastische Urnen, Bronzeurnen die zwischen 1835 und 1837 in Auftrag gegeben und gegossen wurden. Die Verbotene Purpurne Stadt war dem Kaiser und seiner Familie vorbehalten. Am Nachmittag Ausflug zu den Kaisergräbern des Tu Duc und des Khai Dinh, das letzte Grabmaml der Nguyen Dynastie. Zum Abschluß besuchen Sie den Dong Ba Markt in der Nähe von Hue. Übernachtung in Hue.


12. Tag  Hue / Danang / Hoi An     Mahlzeit: F / M / -

Die Fahrt über den Wolkenpass nach Danang eröffnet Ihnen faszinierende Landschaftsbilder. Die paradiesische Halbinsel Lang Co, umrahmt von einer kristallklaren, türkisfarbenen Lagune und kilometerlangen Stränden am Südchinesischen Meer, erblicken Sie noch vor Erreichen des Passes. Der Höhepunkt Danangs ist das wunderschön gelegene Cham Skulpturenmuseum. Es beherbergt 300 religiöse Figuren der Cham, geprägt von der Kunst der Inder und Khmer. Sie besichtigen die Höhlentempel der Marmorberge und fahren anschließend weiter in die charmante alte Hafenstadt Hoi An. Übernachtung in Hoi An.


13. Tag  Hoi An    
Mahlzeit: F / M / -

Ganztägige Besichtigung von Hoi An. Die alte Handelsstadt Hoi An, unter den frühen Händ-lern des Westen als Faifo bekannt, besticht durch historische Straßenzüge mit guterhaltenen tradi-tionellen Handelshäusern. Ausgrabungen, die menschliche Siedlungen bereits vor 2200 Jahren nach-weisen, lassen vermuten, dass es sich um die älteste Stadt Südostasiens handelt. Übernachtung in Hoi An.


14. Tag  Hoi An / Danang / Saigon     Mahlzeit: F / M / -

Transfer von Hoi An zum Bahnhof in Danang und Bahnfahrt von Danang in die Metropole Saigon. Die Unterbringung erfolgt in der bestverfügbaren Klasse, in der Regel softsleeper (Weiche Klasse), 4-Bett Abteil, klimatisiert. Übernachtung im Zug.


15. Tag  Saigon / Cu Chi / Thay Ninh     Mahlzeit: F / M / -

Nach Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel. Anschließend unternehmen Sie einen Ausflug von Saigon zu den Tunneln von Cu Chi und nach Tay Ninh. Wegen seiner strategisch günstigen Lage war Cu Chi während des Vietnamkrieges ein wichtiger Stützpunkt. Der Vietcong baute ein unterirdisches 200 km langes Tunnelsystem mit Kommandoständen, Krankenhäusern, Schutzräumen und Waffenfabriken. Anschließend Fahrt nach Tay Ninh die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und der Hauptsitz der Cao-Dai Sekte, eine der schillerndsten Religionsgemeinschaften Vietnams. Der Cao Dai-Großtempel innerhalb des heiligen Stuhls der Sekte ist eines der verblüffendsten Bauwerke in ganz Asien und wurde zwischen 1933 und 1955 erbaut. Als geographisches Hauptmerkmal dieser Gegend fungiert der Nui Ba Den (Berg der Schwarzen Frau), der 850 m hoch aus der ihn umgebenden Ebene ragt. Wichtige Anmerkung: In der Woche vor dem TET Festival (vietnamesisches Neujahrs Fest) oder während der TET Feierlichkeiten kann es zur unangekündigten Absage der täglichen Priesterzeremonie in Tay Ninh kommen. Übernachtung in Saigon.


16. Tag  Saigon     Mahlzeit: F / M / -

Der letzte Tag in Vietnam gehört Ihren eigenen Entdeckungen in der Metropole am Saigon Fluß. Die quirlige und geschäftige Stadt bietet alle Facetten des modernen und alten Vietnams. Übernachtung in Saigon.


17. Tag  Saigon / Abreise     Mahlzeit: F / - / -

Bis zu Ihrer Abreise steht der Tag zu Ihrer freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Abreise von Yangon.

End der Leistung;

Programmänderungen und Änderungen der Programmabfolge bleiben bei vergleichbarem Leistungsumfang ausdrücklich vorbehalten.

AGB | Häufig gestellte Fragen | Impressum | Kontakt
reise nach china: http://www.chinareisedienst.de Reise nach China: Kontaktchina urlaubChinaReisedienst.de

China Reisedienst 2002-2018, ChinaReisedienst - Alle Rechte vorbehalten.